Und immer atmen

Die Debatte ob Tai Chi nun ein Teil von Qi Gong ist, oder Qi Gong ein Teil von Tai Chi sind, wollen wir hier mal außen vor lassen...

Wichtig ist, dass Qi Gong sich auf vorgeschrieben Bewegungsfolgen aufbaut, deren Geschwindigkeit und Rhythmus von der eigenen Atmung vorgeben wird. Den Anspruch an irgendeine Anwendbarkeit dieser Bewegungen, wie in einer Kampfkunst, hat Qi Gong nicht.

 

Qi Gong ist viel mehr eine Art der aktiven Meditation. Man fokussiert sich auf die eigene Atmung und den eigenen Körper. Dadurch soll das Qi gleichmäßig und ungehindert fließen und der Organismus gesund bleiben.

 

Das "Qi" in Qi Gong ist wieder eine dieser schwierig zu fassenden chinesischen Vokabeln (tatsächlich gibt es 23 offizielle Übersetzungen, die wild variieren). Man sollte es als innere Kraft verstehen, die uns antreibt, motiviert und gesund erhält, also eine Art Lebensenergie, aber nicht nur auf die körperliche Gesundheit beschränkt.

Noch nicht überzeugt?

Schauen Sie gerne zu einem unverbindlichen Schnuppertraining vorbei!


Deutsch-Chinesischer Kulturbund e.V.
Hauptstraße 138
06846 Dessau-Roßlau

info@shaolin-dessau.de
Tel.: 0340 617717


Design, Bilder & Videos:

 Tʜᴏᴍᴀs Hɪɴᴋᴇʟ

Portfolio
Yᴏᴜᴛᴜʙᴇ